WordPress 5.0

Lansol GmbH

WordPress 5.0 veröffentlicht – alles Wichtige zur neuen Version

Endlich ist es soweit: Nach einigen Verzögerungen wurde WordPress 5.0 pünktlich zum Nikolaus veröffentlicht. Die größte Veränderung ist der neue und vollständig überarbeitete Gutenberg-Editor. Mit ihm verändert sich grundlegend die Nutzung des beliebten Content-Management-Systems. Alles Wissenswerte zum Thema WordPress 5.0 „Bebo“ liefert Ihnen dieser Artikel.

WordPress 5.0 ist da! 🎉

Am 3. Oktober 2018 wurde im WordPress-Core-Chat das Release von WordPress 5.0 samt neuem Editor namens Gutenberg offiziell angekündigt. Seitdem ist einige Zeit vergangen, der 19. November konnte nicht als Release eingehalten werden. Das ist wohl vor allem darauf zurückzuführen, dass PHP 7.3 noch einige Optimierungen in Sachen Kompatibilität erforderte. Doch nun ist es endlich soweit, das größte WordPress-Update seit Jahren wird offiziell ausgerollt.

WordPress 5.0 – neuer Block-Editor „Gutenberg

Der neue Block-Editor Gutenberg stellt eine komplett neu definierte Anwendungsoberfläche dar. Es ändert sich demnach nicht nur die Art, wie Inhalte erstellt werden, sondern auch die Arbeit mit Themes und WordPress-Plugins ist betroffen. So ist es beispielsweise möglich, die Inhalte modern zu gestalten, ohne auf externe Plugins zuzugreifen. Stattdessen sind die Designelemente und Inhalte in Blöcken strukturiert, d.h. eine Seite oder ein Beitrag lässt sich nach dem Bausteinsystem zusammensetzen. Das übergeordnete Ziel der “Block-Funktion“ besteht darin, umfangreiche Anpassungen auch ohne tiefe Kenntnisse des Codes zu ermöglichen. Anstatt Widgets, Theme-Optionen, Meta-Boxen und Co. versprechen die Verantwortlichen eine klare, konsistente Benutzeroberfläche mit einer breiten Funktionalität.

In Gutenberg

Der neue Gutenberg-Editor in WordPress 5.0.

Was ist neu in WordPress 5.0 „Bebo“?

Vom Gutenberg-Editor abgesehen bringt WordPress 5.0 nicht allzu viele neue Features mit sich. Vielmehr werden die nächsten neuen Funktionen erst mit der Version 5.1 zum Vorschein kommen. Dennoch wird das neue Standard-Theme Twenty Nineteen mit der Major-Version ausgeliefert. Gut zu wissen ist außerdem, dass auch die Versionen Twenty Ten bis Twenty Seventeen mit Gutenberg kompatibel sind. Wie im vorherigen Abschnitt bereits angedeutet, gibt es für all diejenigen, die den bisherigen Editor bevorzugen, gute Nachrichten: Der Classic Editor bleibt im Core erhalten und ist über das Admin-Panel freischaltbar!

Die drei wichtigsten Features im Überblick:

  • Neuer Block-Editor (Gutenberg)
  • Neues Standart-Theme „Twenty Nineteen“
  • Offizielle Unterstützung der kommenden Version von PHP 7.3

Wichtige Infos für bestehende Projekte

Grundlegend bestehen zwei Möglichkeiten, wie sich Kompatibilitätsprobleme zwischen Bestandsprojekten und dem neuen WordPress-Editor vermeiden lassen:

  1. Installieren Sie das Plugin namens Classic Editor, ehe Sie auf WordPress 5.0 upgraden. Auf diese Weise wird der klassische Bearbeitungsmodus wiederhergestellt.
  2. Sie können Ihre Themes und Plugins auf die Kompatibilität mit Gutenberg überprüfen.

Achtung: Durch den Umstieg auf WordPress 5.0 von einer bestehenden Instanz kann es zu Problemen mit installierten Themes und Plugins kommen. Deshalb empfiehlt es sich, vor dem Umstieg auf WordPress 5.0, ein vollständiges Backup anzulegen.

Verzögerungen des Release-Termins

Das Release von WordPress 5.0 war eigentlich für den 19. November vorgesehen. Dass dieses Datum nicht eingehalten werden konnte, freute wohl vor allem die Nutzer in den USA. Diese waren nämlich alles andere als begeistert, als bekannt wurde, dass die neue Version kurz vor Thanksgiving veröffentlicht werden sollte; geht mit dem Wechsel auf das neue System doch viel Arbeit einher. Laut G. Pendergast aus dem WP-Core-Team seien ursprünglich Abweichungen von bis zu acht Tagen möglich gewesen. Da es bis vor kurzem keine weiteren Ankündigungen gab, ging man zunächst davon aus, dass das Team auf eine zweite Release-Timeline ausweicht. In diesem Fall wäre das finale Release erst auf den 22. Januar 2019 gefallen. Das wäre allerdings nicht so unproblematisch gewesen, wie es klingt. Hätte sich der Termin tatsächlich dermaßen verschoben, wären nämlich Kompatibilitäts-Updates der Version 4.9.9 mit PHP 7.3 erforderlich gewesen.

Fazit zum Thema WordPress 5.0

WordPress 5.0 und der neue Block-Editor Gutenberg sind entscheidende Meilensteine und ein weiterer Schritt in Richtung benutzerfreundlichen Pagebuilder. Die vereinfachte Bearbeitungs-Erfahrung und die zusätzliche Flexilibität bieten mehr Freiraum für kreative Ergebnisse. Wer sich mit dem neuen Editor Gutenberg jedoch partout nicht anfreunden kann, der kann den alten Editor als Plugin nachinstallieren und weiterhin benutzen. Die Unterstützung dafür wird WordPress bis 2021 gewährleisten.

Übrigens: Gerüchten zufolge ist das Release von WordPress 5.1 für März 2019 vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

22.05.2017

App erstellen – Eigene Konzepte und Ideen umsetzen

Apps bestimmen den Alltag. Egal, ob praktische Hilfe, die beispielsweise Fahrpläne anzeigt oder Erinnerungen an Weiterlesen

26.10.2018

LANSOL gewinnt die Wahl zum Webhoster des Jahres 2018

Große Freude unter den Mitarbeitern: LANSOL gewinnt den renommierten Titel zum Webhoster des Jahres 2018. Weiterlesen

09.08.2018

Die WordPress-Revolution – alle Infos zum neuen Gutenberg Editor

WordPress ist eines der bekanntesten Content-Management-Systeme und inzwischen für rund ein Drittel aller betriebenen Websites Weiterlesen